Du bist hier:

Kinderwägen für das Neugeborene: darauf sollten Sie beim Kauf achten

Sie erwarten ein Baby und stürzen sich voller Vorfreude auf den Kauf von allem, was das Neugeborene beim Start ins Leben braucht. Neben Babystrampler und Fläschchen darf da natürlich auch der Kinderwagen nicht fehlen. Doch auf was kommt es beim Kauf eines Kinderwagens überhaupt an?

Zuerst sollten Sie sich klar machen, ob Sie einen reinen Kinderwagen haben möchten oder lieber ein Modell, das wandelbar ist und sich somit über das Säuglingsalter hinaus auch als Buggy verwenden lässt.

Die Sicherheit Ihres Kindes steht für Sie sicherlich an erster Stelle. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass der Kinderwagen mit einer guten Feststellbremse ausgerüstet ist. Wenn Sie sich für ein Kombimodell mit Buggy entscheiden, sollte dieser auf jeden Fall ein 5- Punkt- Gurtsystem, einen Sicherheitsverschluss und -bügel mitbringen.

Komfortabel für Ihr Baby ist es, wenn sich vor allem beim Buggy einige Dinge einstellen lassen, wie zum Beispiel verstellbare Fußstützen, die natürlich auch zur Sicherheit Ihres Kindes beitragen. Auch die Liegeposition lässt sich häufig verändern, was Ihrem Baby zusätzliches Wohlgefühl bietet. Selbstverständlich sollte der Schiebegriff auch höhenverstellbar sein, damit Sie als Eltern den Kinderwagen auch bequem ausfahren können. Schwenkbare Vorderräder gehören zum Standard eines jeden Kinderwagens.

Wenn Sie Ihren Kinderwagen häufig im Auto transportieren müssen, sollten Sie sich ein Modell aussuchen, das sich schnell und einfach zusammenklappen lässt. Je nach Größe Ihres Autos und Kofferraums kommt es dann natürlich auch auf die Größe des Kinderwagens im zusammengeklappten Zustand an. Heutzutage sind fast alle Kinderwagengestelle aus Aluminium, was das Ganze etwas leichter macht. Gerade für Familien im Obergeschoss und ohne Aufzug ist das Gewicht ein entscheidendes Argument. Doch Vorsicht. Achten Sie nicht nur auf ein leichtes Modell, denn meist sind die schwereren Modelle auch die stabileren, die nicht beim kleinsten Windstoß ins Wanken geraten. Ob Sie sich für Luft- oder Gummireifen entscheiden, hängt natürlich davon ab, auf welchen Straßen Sie hauptsächlich unterwegs sind. Auf asphaltierten Straßen sind Sie mit Gummireifen gut bedient. Gerade bei unebenen Untergründen wie zum Beispiel beim Waldspaziergang dagegen bieten sich Luftreifen an, da sie Unebenheiten wie Steine oder Äste besser ausgleichen können. Zusätzlich sind hier Stoßdämpfer sinnvoll, um Ihr Baby durch Stöße nicht aus dem Schlaf zu reißen.

Bei der Optik kommt es natürlich ganz auf Ihren Geschmack an; viele Modelle gibt es in unterschiedlichen Farbkombinationen.

Zu guter Letzt sollte man natürlich auch sein eigenes Budget im Auge behalten. Doch dies sollte kein Problem sein, denn heutzutage lassen sich in allen Preisklassen solide Kinderwägen finden. Allerdings muss man je nach Preis eben ein paar Abstriche bezüglich der Qualität, Verarbeitung und Ausstattung machen. Wenn Sie sich für ein günstigeres Modell entscheiden, können Sie zum Beispiel eine dünne Matratze im Kinderwagen leicht in Kauf nehmen, da sie dies ganz einfach mit einer Decke ausgleichen können. Sparen Sie jedoch niemals an Sicherheitsaspekten! Schauen Sie genau hin, denn viele etwas teurere Kinderwägen bieten für Ihren Preis einen großen Lieferumfang an. Standard sollte auf jeden Fall ein Einkaufskorb sein. Oft gibt es einen Sonnen- und Regenschutz, Moskitoschutz und eine Wickeltasche gratis dazu oder lässt sich günstig dazu kaufen. Gerade wenn Sie sich für ein Modell mit Luftreifen entscheiden, erspart eine mitgelieferte Luftpumpe oft Stress. Oft liegt ein Adapter bei, mit dem Sie Ihre Babyschale auf das Kinderwagengestell montieren können. Manchmal wird auch eine Klingel mitgeliefert, wie zum Beispiel beim Safety 1st Ideal Sportive, die gerade im Gedränge hilfreich sein kann. Eine gute Internetseite, die die neuesten Modelle getestet hat, ist der Kinderwagen Test von kinderwagentest24.de. Hier finden Sie Kinderwägen in allen Preisklassen mit einer kurzen Beschreibung und Testbericht.

cute baby drinks juice

© Aliaksei Lasevich – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>