Du bist hier:

Karneval, Fastnacht und Fasching stehen vor der Tür

Die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit aus dem Christentum wird mit unterschiedlichen Bräuchen gefeiert. Ob nun aber je nach Region unter dem Motto Karneval, Fastnacht oder Fasching gefeiert wird, Verkleiden und Musik gehören fest dazu.

Auch bei den Kleinsten steht das Verkleiden hoch im Kurs. Spätestens im Kindergarten steht die erste Faschingsfeier auf dem Programm. Für die Eltern geht es dann schnell auf die Suche nach einem passenden Kostüm. Meistens haben die Kleinen schon eine genaue Vorstellung von ihrer Verkleidung mit allen notwendigen Accessoires. Oftmals schafft man es heutzutage zeitlich einfach nicht mehr selbst ein tolles Kostüm zu nähen.  Man sollte aber kein schlechtes Gewissen haben, wenn man ein fertiges Kostüm kauft. Empfehlen kann ich euch den Online-Shop Spielzeughit, dort findet ihr in der Kategorie Fasching viele Kostüme und Accessoires zu einem günstigen Preis und natürlich auch jede Menge andere Spielwaren. Wichtig für die Kleinen ist es doch überhaupt eine schöne Verkleidung zu haben und mit den anderen zu feiern und zu spielen. Ob Mama nun 10 Stunden an der Verkleidung gewerkelt hat oder man sich gemeinsam ein schönes Kostüm ausgesucht hat ist dafür eher unwichtig. Wer nun aber doch zu Nadel und Faden greifen möchte, kann sich auch von fertigen Kostümideen aus dem Internet inspirieren lassen, falls Sohn oder Tochter nun gar nicht weiß, welche Verkleidung es sein soll.

Foto: Gaby Kempf  / pixelio.de

Foto: Gaby Kempf / pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Sternen, 2 Bewertungen

Trampoline für Kids – Tipps beim Trampolin-Kauf

In immer mehr deutschen Gärten stehen sie: Trampoline! Auf ihnen können Kinder mehrere Stunden mit viel Spaß und Freude verbringen und sich dabei richtig auspowern. Doch beim Kauf und bei der Benutzung sollten Eltern ein paar Regeln und Tipps beachten, damit die Sicherheit der Kinder nicht zu kurz kommt. So viel Spaß ein Trampolin den Kindern bringt, bei falscher Benutzung kann es gefährlich sein, da Unfälle passieren können.

Welche Tipps sollte man beim Kauf beachten?

Ein gutes Trampolin hat seinen Preis: das 4m große Trampolin aus dem Discounter für 49 Euro kann in der Qualität nicht vergleichbar mit dem Produkt eines Markenherstellers für z.B. 350 Euro sein. Bei billigen Trampolinen wurde meistens beim Material gespart, oft sind sehr gefährliche Folgen der Fall: z.B. gebrochene Federn. Die Federn sollten lang genug sein (min. 15cm), da das Trampolin ansonsten zu hart ist. Der Stahlrahmen des Trampolins sollte stabil sein, damit er nicht brechen kann. Dünne Rahmen erzeugen auch öfter Quietschgeräusche.

Bei einem guten Trampolin ist der Rahmen verzinkt und damit vor Rost geschützt. Die Federösen sollten am Sprungtuch mehrfach vernäht sein. Die Randabdeckung oder das Randpolster wird bei billigen Produkten schnell rissig und schützt die Federn nicht mehr. Es sollte auch breit genug sein, optimaler ist es, wenn es mit dem Sprungtuch vernäht ist. Ein Markentrampolin hält locker 10 Jahre und sollte dann einmal etwas kaputt gehen, so gibt es bei vielen guten Herstellern auch Ersatzteile.

Das Trampolin sollte passende Eigenschaften (Größe und Sprungverhalten) für die benutzenden Kinder haben. So gibt es kleine Trampoline, die sich auch innen benutzen lassen und bis zu 5m große Outdoor-Trampoline. Ein großes Outdoortrampolin sollte immer ein Sicherheitsnetz haben.

Übrigens: Gute Trampoline gibt es sogar online. Aufgrund der etwas höheren Auswahl als beim Händler vor Ort entscheidet man sich bestimmt für das richtige Trampolin (z.B. die Größe betreffend). Online gibt es oft auch Bewertungen von anderen Kunden, so kauft man nicht die Katze im Sack.

Welche Tipps sollte man bei der Benutzung beachten?

Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ berichtet, dass bei der Benutzung eines Trampolins einige Punkte unbedingt eingehalten werden müssen, um das Unfallrisiko zu minimieren (Tipps der Kinderchirurgin Dr. Märzhäuser).

Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Die Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt auf dem Trampolin hüpfen.
  • Das Trampolin sollte unbedingt ein Sicherheitsnetz haben, das angebracht sein muss.
  • Eigentlich sollte immer nur ein Kind zur gleichen Zeit auf dem Trampolin springen. Gerade wenn mehrere Kinder zusammen auf dem Trampolin sind, ist die Gefahr des Zusammenstoßens gegeben. Wenn zusammen, dann sollten nur Kinder mit fast gleichem Gewicht und Größe gemeinsam auf dem Trampolin springen.
  • Die Funktion des Trampolins muss regelmäßig geprüft werden (z.B. Federn funktionsfähig, nicht rostig, keine Löcher im Sicherheitsnetz).

Grundsätzlich sollten die Kinder motorisch weit genug entwickelt sein, auf einem Trampolin zu springen. Dann ist diese Sportart ideal für die weitere motorische Entwicklung des Kindes und zur Förderung der Konzentration. Kleine, harmlose Unfälle dürfen im Kinderleben dazugehören – wie sonst sollen Kinder ihre Grenzen kennenlernen?

Die wichtigsten Tipps rund ums Gartentrampolin hat die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“ in einem kindergerechten Informationsblatt zusammengefasst.

Foto: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Lego Duplo kompatible Bausteine

Auf unserer Partnerseite elternspartipps.de findet ihr einen guten Spartipp für alle Lego Duplo Begeisterten.

Wer Steine für umfangreiche Bauten sucht, kann sich ganz einfach mit kompatiblen Steinen anderer Hersteller eindecken. Diese sind mit den Steinen von Lego Duplo verbaubar, kosten aber teilweise nur ein Drittel der Lego Steine.

Einen Testbericht zu den Steinen der Firma Best-Lock, allgemeine Informationen zum Thema und eine Übersicht weiterer Steinehersteller lest ihr in dem aktuellen Artikel bei elternspartipps.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Sternen, 5 Bewertungen

Warmies® – warm, süß und kuschelig

Kennt ihr schon Warmies®? Das sind süße kleine Wärmekuscheltiere, die man ganz einfach in der Mikrowelle aufwärmen kann. Sie haben z.B. eine natürliche Leinsamenfüllung, die auch noch eine beruhigende Wirkung haben kann oder duften auch nach Lavendel. Sie eignen sich wunderbar als Einschlafhilfe. Ein paar niedliche Tierchen findet ihr hier bei Amazon. Achtet beim Kauf auf Qualitäts- und Sicherheitsstandards, damit ihr lange Freude am Tierchen habt. Zu empfehlen ist der Hersteller Greenlife Value, dessen Wärmekuscheltiere man übrigens auch in Apotheken findet und hier live ausprobieren kann.

412zmTRSRVL._SL500_AA300_

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,60 von 5 Sternen, 5 Bewertungen

Spartipp: Krabbeldecke, Aktivdecke, Kuschelnest

Eine normale Kinderbettdecke kann man ganz einfach als Krabbeldecke nutzen, wenn man sie mit einer schönen Kinderbettwäsche bezieht.

Neben der Kostenersparnis hat diese Idee gleich mehrere praktische Vorteile:

  • die Bettdecke und Wäsche kann man in der Maschine im Kochwaschgang reinigen
  • hat man einen zweiten Bezug, so kann man schnell wechseln
  • ist das Kind aus dem Krabbelalter raus, kann man die Bettdecke später in ihrer eigentlichen Funktion als Bettwäsche nutzen
  • verschiedene Bezüge lassen das Baby immer wieder neue Figuren und Formen entdecken

Eine Riesenauswahl an “richtigen” Krabbeldecken, z.B. von Sigikid, Hagemann, Julius Zöllner, Odenwälder, bellybutton, Lief!, Disney oder Sterntaler findet ihr bei den Krabbeldecken auf otto.de.
Es gibt dort auch so genannte “Aktiv-Decken” mit Spielbogen oder mit aufgenähten Elementen, die z.B. rascheln. Außerdem Lammfelle und Decken, aus denen man mit Klettverschluss Kuschelnestchen bauen kann. Es sind hier auch ständig reduzierte Decken im Angebot. Für  20 bis 80 Euro findet ihr unter den ca. 60 Angeboten bestimmt eure Traumdecke.

Swim-Trainer

Sollte euer kleiner Engel auch eine richtige Wasserratte sein, empfehle ich euch den Schwimmring “Swim-Trainer, classic”. Man kann Babys ab drei Monaten unter Aufsicht damit im Wasser treiben lassen. Der Ring ist dafür gedacht, dass die Babys bauchlinks im Ring liegen und so mit den Füßen frei strampeln können. Man kann das Baby aber auch mit dem Rücken nach unten in den Ring setzen. Unsere kleine Maus strampelt mit dem Ring völlig vergnügt ihre ersten Runden in der Badewanne – eine tolle Beschäftigung, die die Wahrnehmung und die Körperkoordination fördert! Das Baby ist im Ring ziemlich sicher, es kann dank eines einfach zu verschließenden Sicherheitsgurtes nicht durchrutschen. Da der Gurt und viele andere Teile des Ringes aufgepustet werden (insgesamt gibt es fünf aufblasbare Kammern), ist er auch sehr bequem. Man kann damit auch wunderbar zusammen mit dem Baby im Schwimmbad baden.

Copyright: babyspartipps.de

Copyright: babyspartipps.de

Am günstigsten kann man den Schwimmtrainer zur Zeit bei baby-markt.de für 17,97 Euro kaufen (Stand 09.05.2012)
Nutzt bei der Bestellung auch einen Gutschein um zu sparen. Zusätzlich fallen ab 20 Euro Bestellwert keine Versandkosten an.

Baby-Spiegel

Um das selbstständige Heben des Kopfes eures Babys zu fördern, hängt ihr am besten einen Spiegel in das Laufgitter. Liegt das Baby nun auf dem Bauch, wird es sein Köpfchen zum Spiegel heben, da es sich selbst anschauen möchte. Empfehlen kann ich euch den Babyspiegel von JAKO-O: er ist aus der Serie “Von Eltern gedacht – Für Eltern gemacht!”. Man kann ihn ganz einfach am Laufgitter oder am Bettchen befestigen und neben dem Spiegeleffekt hat er auch noch bunte Applikationen zum Fühlen, die z. B. knistern. Wenn euer Baby größer ist kann man ihn auch einfach an der Wand aufhängen.
Nutzt bei der Bestellung einen Gutschein um zu sparen.